Ritter Kunibert im Zahlenland - Zahlen von 1 - 10 verstehen (spielend NEUES verstehen) 

Gerhard Prof. Preuß, Kai Haferkamp

Spieleverlag Ravensburger 2006; Preis: ca. 26 Euro, Spieldauer: 20-30 Minuten, 1-4 Spieler von 4-7 Jahren 

Ritter+Kunibert

Zahlen sind nicht gleich Zahlen. Das merken die Kinder spätestens, wenn sie dieses von Pädagogen entwickelte Spiel spielen. Ritter Kunibert ist hinter dem Zahlenteufel her und muss ihn von den Zahlenländern verjagen. Das gelingt ihm nur, wenn er die Zahlenländern (Einer-, Zweier-, Dreierland usw.) richtig erkennt, die Zahlenkristalle richtig ertastet und die dazugehörenden Länderkronen erkennt. Für jedes zurückeroberte Zahlenland gibt es einen Taler zu gewinnen. Wer die meisten Taler hat, hat gewonnen. So kann man Zahlen spielend lernen: Das Spiel ist sehr aufwändig gemacht und es braucht eine gewisse Zeit, bis es die Kinder (und die Erwachsenen)verstehen. Dann aber macht es ihnen viel Spaß. Sehr schön ist, dass sich das Spiel dem Alter der Kinder anpasst, weil es zwei Spielstufen hat. Auch die Liebe zum Detail ist hier zu spüren. Auf dem Dreiertor ist  ein Dreirad abgebildet, auf dem Einertor ein Einhorn, auf dem Sechsertor ein Käfer. Warum? Fragen Sie mal Ihre Kinder! 

Ein sehr schönes Spiel, für das man aber etwas Zeit und Ruhe mitbringen muss.  

Bewertung:

❤❤❤ Für die pädagogische Idee 

 ❤❤ Für die Kindergartenkinder wegen der Länge des Spiels und dem Verlust an Konzentration

Copyright: Huckepack e.V. ,Langenbachstraße 15, 53113 Bonn